FAQ

MEDIZINISCHE FRAGEN

Wie vereinbare ich einen Operationstermin?

In den meisten Fällen werden Operationstermine im Rahmen des vorangehenden Untersuchungstermins vereinbart. Auch wenn Sie von einem tierärztlichen Kollegen direkt zu einer Operation überwiesen wurden, untersuchen wir unseren zukünftigen Patienten vor der Operation gerne noch einmal selbst.

Was passiert, wenn ich einen Operationstermin nicht einhalten kann?

Bitte informieren Sie uns so früh wie möglich, wenn Sie Ihren OP-Termin nicht wahrnehmen können. Es wäre sicherlich auch nicht in Ihrem Sinne, wenn wir Sie erst beim Abgeben Ihres Tieres informieren würden, dass es heute doch nicht operiert wird.

Was muss ich vor der Operation beachten?

Vor einer geplanten Operation müssen Hund und Katze zwölf Stunden nüchtern sein. Die letzte Fütterung am Vorabend sollte gegen 18.00 Uhr stattfinden. Wasser darf weiterhin gegeben werden. Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Mäuse müssen im Gegensatz dazu bis unmittelbar vor der Operation Futter und Wasser zur Verfügung haben. Sollte Ihnen vor der OP noch etwas an dem Allgemeinbefinden Ihres Tieres auffallen, teilen Sie dies bitte dem behandelnden Tierarzt mit.

Wie läuft eine Operation ab?

Sie erscheinen mit Ihrem Haustier pünktlich zum vereinbarten Termin. In der Regel erhält ihr Hund im Behandlungszimmer einen venösen Zugang, sowie falls gewünscht eine präoperative Blutuntersuchung die sofort in unserem Labor ausgewertet wird. Im Anschluss erhält das Tier in Ihrem Beisein die Narkoseinleitung und wird danach von den Mitarbeitern der Tierarztpraxis in den Operationsbereich gebracht. Zu diesen Räumlichkeiten haben Tierbesitzer keinen Zugang. Nach erfolgter Operation wird Ihr Tier auf die Aufwachstation gebracht. Während der gesamten Zeit von der Einleitung der Narkose bis zum Aufwachen findet eine intensivmedizinische Überwachung statt. Abhängig vom Eingriff erhalten Katzen und Hunde in dieser Zeit eine Tropfinfusion über einen Venenkatheter. Erst wenn Ihr Haustier stabil genug ist, können Sie es abholen.
Heimtiere wie Nager und Kaninchen bekommen bei uns eine schonende Inhalationsnarkose.

Was muss ich nach Operationen beachten?

Abhängig von der Art des Eingriffs bespricht Ihr behandelnder Tierarzt oder die Ihr Tier betreuende Tiermedizinische Fachangestellte mit Ihnen eine individuelle Verhaltensempfehlung.

Wie erfahre ich, wie es meinem Tier geht?

Natürlich sind Sie in ständiger Sorge um Ihr Tier, wenn Sie es stationär bei uns lassen mussten. Sie dürfen sich während der Sprechzeiten gerne über den Zustand Ihres Tieres erkundigen. Unser Stationsarzt informiert sich täglich über das aktuelle Befinden und bespricht das weitere Vorgehen mit Ihnen.

ORGANISATORISCHE FRAGEN

Welche Tierarten behandeln Sie?

In unserer Kleintierpraxis behandeln wir Hunde, Katzen, und Heimtiere (Nagetiere, Meerschweinchen, Kaninchen und Frettchen).

Kann ich mit meinem Tier auch ohne Termin bei Ihnen vorbeikommen?

Wir bieten eine offene Sprechstunde von Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr außer Dienstagnachmittag an. Außerhalb dieser Zeiten ist eine Terminsprechstunde möglich. Um die Wartezeiten zu minimieren und gegebenenfalls wichtige Vorbereitungen treffen zu können, bitten wir Sie um die Ankündigung Ihres Besuchs unter Tel: 07152-49899 oder 07152-949733.

Was tue ich im Notfall?

Bei einem akut eintretenden Notfall, wie z.B. Ein Autounfall, Vergiftung oder einer plötzlich eintretenden schweren Erkrankung, werden wir Ihr Tier natürlich auch ohne Termin bei uns behandeln. In diesen Fällen bitten wir Sie uns in der Praxis anzurufen und den Notfall anzukündigen damit wir die notwendigen Vorbereitungen treffen können und damit wertvolle Zeit sparen. Falls Sie einen Notfall haben und wir ausnahmsweise nicht erreichbar sind wenden Sie sich bitte an die Tierklinik am Hasenberg, Tel: 0 7 11 – 6 37 38 0 An Wochenenden und Feiertagen ist ein wechselnder Notdienst nahe gelegener Praxen eingerichtet. Wir nehmen momentan mit 7 anderen Praxen an diesem Notdienst teil. Die diensthabenden Kollegen können Sie der örtlichen Presse entnehmen.

Muss ich lange Wartezeiten einplanen?

Unser Team ist bemüht, die Wartezeiten für Sie so kurz wie möglich zu halten. Wir bitten jedoch um Verständnis, wenn sich der Terminplan aufgrund plötzlicher Notfälle etwas verschiebt.

Ist es möglich, bei jeder Terminvergabe einen Tierarztwunsch zu äußern?

Ja, das ist selbstverständlich möglich. Sollten wir Ihren Wunsch einmal nicht erfüllen können, bitten wir um Ihr Verständnis. Wir garantieren Ihnen, dass sich der behandelnde Tierarzt im Vorfeld genau über die Krankengeschichte Ihres Haustiers informiert. Einzelheiten können im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Kann ich mich von den Tierärzten zur Krankheit meines Tieres telefonisch beraten lassen?

Trotz ständiger Weiterbildung ist es uns leider nicht möglich, eine Ferndiagnose durch das Telefon zu stellen oder Behandlungen zu empfehlen. Ihre Fragen zu Behandlungen oder zu bevorstehenden Operationen beantworten wir gerne während unserer täglichen Sprechzeiten.

Behandeln Sie nur Tiere mit schweren Erkrankungen?

Nein, denn wie in jeder Tierarztpraxis kümmern wir uns im Rahmen der Gesundheitsvorsorge auch um gesunde Tiere, zum Beispiel bei regelmäßigen Impfungen oder der Bekämpfung von Parasitosen. Viele Stammkunden betreuen wir schon über Jahre, ohne dass sie jemals ernsthaft erkrankt waren.

Muss ich mich darauf einstellen, dass mit meinem Tier sofort viele aufwändigen Untersuchungen gemacht werden?

Wir führen nur die Diagnostik durch die sinnvoll ist. Jeder weitere Schritt wird im Voraus mit Ihnen detailliert besprochen. Dabei informieren wir genauestens über jedes geplante Vorhaben – die Entscheidung für oder gegen eine Maßnahme treffen letztlich natürlich immer Sie.

Wo kann ich parken?

Unsere Tierarztpraxis verfügt über eine ausreichende Parkfläche mit insgesamt 13 darunter  auch  behindertengerechten Parkplätzen

Wie finde ich zur Kleintierpraxis?

Anfahrtsbeschreibung als Download im Internet auf der Website. Link zu Google Maps.

Sind Ihre Räume behindertengerecht ausgestattet?

Vom Parkplatz bis zu den Behandlungsräumen ist die gesamte Praxis ebenerdig und barrierefrei; auch alle Türen und Erschließungsflure sind behindertengerecht ausgelegt.

Machen Sie Hausbesuche?

In Ausnahmefällen untersuchen wir Ihr Tier auch gerne in seinem häuslichen Umfeld. Um allerdings die ganze Bandbreite unserer diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten ausschöpfen zu können, ist ein Praxisbesuch fast immer sinnvoller.

Ich bin mit der Tierarztpraxis oder mit der Behandlung meines Tieres unzufrieden. Was kann ich tun?

Wir arbeiten stets daran, unseren Service weiter zu verbessern. Deshalb sind uns Ihre Anregungen und Ihre Kritik sehr wichtig. Zögern Sie bitte nicht und teilen Sie uns umgehend mit, womit Sie unzufrieden sind. Bei Fragen zur Behandlung sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Tierarzt, bei Fragen zu Ihrer Rechnung mit Frau Hiltenkamp. Selbstverständlich stehen Ihnen auch Herr Dr. Hildenbrand und Fr. Dr. Rometsch für ein Gespräch zur Verfügung. Gemeinsam werden wir die beste Lösung finden.

ABRECHNUNGSFRAGEN

Grundsätzliches zur Abrechnung unserer Leistungen

Die Berechnung unserer Leistungen richtet sich nach der gültigen gesetzlichen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT). Diese Gebührenordnung wurde zuletzt 1999 an die Preisentwicklung in Deutschland angepasst und im Jahr 2008 geringfügig bearbeitet.Laut dem Bundesgesetz GOT müssen Tierärzte den einfachen Satz der aufgeführten Gebühren abrechnen, dürfen aber bis zum dreifachen Satz abrechnen. Im Notdienst (außerhalb der Sprechstundenzeiten) berechnen wir den zweifachen Satz.

Ihre Rechnung weist unsere einzelnen Leistungen sowie abgegebene Medikamente detailliert aus. Sie können diese bar oder mit EC-Karte begleichen.

Als zusätzliche Zahlungsalternative haben Sie bei uns die Möglichkeit der Bezahlung per Rechnung. In diesem Fall erfolgt die Abrechnung über die Fa. BFS health finance GmbH. Als besondere Serviceleistung bietet Ihnen die Fa. BFS health finance an, die Rechnungssumme in Teilbeträgen ohne weitere zusätzlichen Kosten zu bezahlen.

Sollten Sie die Bezahlung per Rechnung wünschen, benötigen wir Ihre genauen Adressdaten, sowie Ihr Geburtsdatum zum Zwecke einer vor der Rechnungsstellung von uns durchzuführenden Bonitätsprüfung. Unsere Mitarbeiter am Empfang werden daher unsere Neukunden bitten, sich mit Personalausweis oder Führerschein auszuweisen.

Ein Hinweis zum Kostenvergleich:
Es gibt Tierärzte, die ihre Tätigkeiten günstiger anbieten als wir. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, sollten Sie sich jedoch unbedingt über den Leistungsumfang informieren, den die Praxis Ihnen bietet. Vermeintlich identische Leistungen unterscheiden sich häufig in entscheidenden Details, z.B.

Ich habe für mein Haustier eine Krankenversicherung abgeschlossen. Was muss ich beachten?

Selbstverständlich werden Krankenversicherungen oder OP-Versicherungen für Ihr Haustier nach Überprüfung akzeptiert. Wenn Sie eine Versicherung für Ihr Tier abgeschlossen haben, müssen Sie die Rechnung nach einer Behandlung oder Operation zunächst selbst bezahlen. Diese Rechnung können Sie dann anschließend bei Ihrer Versicherung zur Kostenerstattung einreichen.

Ist es möglich, vorab einen genauen Kostenvoranschlag zu bekommen?

Ohne eine ausführliche Untersuchung des Patienten können wir keinen exakten Kostenanschlag für Untersuchungen und Behandlungen erstellen. Wir rechnen grundsätzlich nach der für Tierärzte verbindlichen und gültigen GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) ab. Jede Leistung wird spezifiziert in der Rechnung ausgewiesen. Zum Schluss muss die gesetzliche Mehrwertsteuer berechnet und ausgewiesen werden. Für gängige Routineuntersuchungen und Operationen können wir Ihnen die ungefähren Kosten nennen, diese können sich aber je nach medizinischer Fragestellung noch verändern.